Gewerbegerät oder Haushaltsgerät?

SmartBiz-Geräte im Geschäft
Marcel Kuhn mit Gewerbegeräten in unserer Ausstellung

Bei der Anschaffung von Geschirrspüler, Wäschetrockner und Waschautomat außerhalb des privaten Haushalts stellt sich oft die Frage: Haushalts- oder Gewerbegerät? Pauschal ist diese Frage oft nicht sofort zu beantworten. Wir verkaufen und reparieren beide Gerätearten und beraten natürlich gerne dazu! Als Entscheidungshilfe haben wir hier die wichtigsten Unterschiede zusammengefasst…

Wie oft wird das Gerät genutzt?

Haushaltsgeräte sind für eine haushaltsübliche Nutzung ausgelegt. Bei Waschautomaten und Geschirrspülern geht man hier von 3,5 Programmen pro Woche, also einem Programmablauf an jedem zweiten Tag, aus.

Gewerbegeräte sind für eine Nutzung mehrfach am Tag ausgelegt. Semi-Professionelle Geräte, wie zum Beispiel Waschmaschinen und Trockner der Serie „SmartBiz“ des Herstellers Miele, sind empfohlen für bis zu drei Programmabläufe am Tag. Höherwertige professionelle Gewerbegeräte sind sogar für einen täglichen Dauerbetrieb mit einer durchschnittlichen Anzahl von 30.000 Programmabläufen im Geräteleben ausgelegt.

Die Auslegung der Hersteller für einen gewissen Anwendungsbereich schlägt sich natürlich in der Haltbarkeit der Geräte nieder. Bei Gewerbegeräten werden an vielen Stellen komplett andere Materialien verwendet, die auf eine deutlich längere Haltbarkeit ausgelegt wurden. Dies ist nicht nur Marketing der Hersteller, sondern etwas dass unser Reparaturservice regelmäßig vor Ort erlebt: Wo ein Gewerbegeräte jahrzehnte hält, ist ein Haushaltsgeräte oft bereits nach wenigen Jahren verschlissen.

Wie schnell muss das Gerät arbeiten?

Haushaltsgeräte haben, besonders im Energiesparprogramm, Programmlaufzeiten von drei Stunden und mehr. Natürlich haben die meisten Haushaltgeräte auch ein Kurzprogramm. Dieses Programm ist aber entweder nur für leichte Verschmutzungen zu gebrauchen oder läuft auch mindestens eine Stunde.

Gewerbegeräte haben oftmals deutlich kürzere Programmlaufzeiten. Viele Gewerbegeräte können direkt an warmes Wasser angeschlossen werden und nutzen zum heizen die Kraft eines 400 V Drehstromanschlusses. Dadurch ist, zum Beispiel bei Gewerbegeschirrspülern, eine Programmlaufzeit von 15 Minuten und weniger möglich, entsprechende Anschlüsse natürlich vorausgesetzt.

Auch ohne spezielle Anschlüsse erreichen Semi-Professionelle Geräte Laufzeiten von ca. einer Stunde, einfach durch auf Geschwindigkeit optimierte Programme.

Was wird gewaschen / gespült?

Haushaltsgeräte sind für haushaltsübliche Verschmutzungen vorgesehen.

Was aber nun wenn, zum Beispiel, regelmäßig mehrere verschmutzte und feuchte Wischmopps gewaschen werden sollen? Das zu Programmstart einlaufende, saubere, Wasser würde durch den Mopp sofort wieder verschmutzt. Hier ist eine Gewerbewaschmaschine, mit speziellem Mopp-Programm, sinnvoll. Diese schleudert die feuchten Mopps VOR dem ersten Wassereinlauf aus um möglichst wenig Schmutzwasser in den Waschprozess zu bringen. Solche Spezialprogramme gibt es natürlich auch für Arbeitskleidung, Bett-/ Tisch- und Küchenwäsche oder zur Desinfektion nach RKI-Vorgabe.

An Geschirrspüler außerhalb des eigenen Haushalts werden oftmals, verständlicherweise, besonders hohe Ansprüche an die Hygiene gestellt. Besonders dort wo alte Menschen oder Kinder gemeinsam Geschirr nutzen, muss eine Krankheitsübertragung hierüber auf jeden Fall ausgeschlossen werden können. Um diesen Anforderungen zu genügen verfügen viele Gewerbegeschirrspüler über spezielle Hygieneprogramme mit höheren Temperaturen und längeren Temperaturhaltezeiten.

Wer bedient das Gerät?

Die Bedienung des eigenen Haushaltsgerätes geht, vielleicht nach kurzer Eingewöhnung, schnell von der Hand. Was aber nun wenn welchselnde Benutzer ein ihnen fremdes Gerät bedienen sollen?

Gewerbegeräte sind auf maximale Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Bei vielen Geräten können Programme angepasst, hervorgehoben oder gesperrt werden, so dass immer sofort das richtige Programm gefunden wird. Gewerbegeschirrspüler können automatisch dosieren, so dass auch die Suche nach dem richtigen Reiniger und der richtigen Dosiermenge entfällt. Und wenn doch mal falsch bedient wird: Die robustere Technik verzeiht ein falsches ziehen, drücken oder hebeln schon mal eher als bei Haushaltsgeräten.

Bei gemeinsamer Nutzung ist vielleicht eine Abrechnung pro Waschgang gewünscht? An viele Gewerbegeräte können Kassiergeräte angeschlossen werden.

Darf ein Haushaltsgerät überhaupt gewerblich genutzt werden?

Haushaltsgeräte sind, wie es der Name schon sagt, in erster Linie für den Haushalt und nicht für die gewerbliche Nutzung vorgesehen. Die meisten Gewerbegeräte entsprechen der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und sind dadurch sicher für den gewerblichen Einsatz geeignet.

Der Einsatz eines Haushaltsgerätes in einem Gewerbebetrieb ist dann zulässig, wenn in der Gefährdungsbeurteilung die Eignung für den konkreten Einzelfall nachgewiesen und dokumentiert wird. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Waschautomat nur einmal wöchentlich und somit in haushaltsüblichen Rahmen, für „nebenbei“ anfallende betriebliche Wäsche genutzt wird. Wird ein Gerät ständig genutzt und ist vielleicht sogar extra ein Mitarbeiter vorhanden in dessen Stellenbeschreibung zum Beispiel die tägliche Reinigung des Geschirrs der Besucher gehört, wird diese Beurteilung natürlich schwierig. Weitere Informationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin…

Da Haushaltsgeräte nicht auf die Belastung in Gewerbebetrieben ausgelegt sind, verkürzen viele Hersteller hier die Gewährleistung oder schließen diese im Rahmen eines gewerblichen Einsatzes komplett aus.

Haushaltsgeräte können also grundsätzlich in Gewerbebetrieben eingesetzt werden. Wollen Sie aber in Bezug auf Arbeitsschutz und Gewährleistung sicher sein, so gehört in einen Gewerbebetrieb ein Gewerbegerät!

Weitere Beratung nötig?

Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Unterschieden zwischen Gewerbe- und Haushaltsgeräten. Eine Auswahl beider Gerätearten finden Sie auch in unserer Ausstellung. Kommen Sie einfach vorbei oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag:

09:00 - 13:00 Uhr und 14:30 Uhr - 18:30 Uhr

Dienstag, Freitag (Wochenmarkt):

09:00 - 18:30 Uhr durchgehend

Samstag:

09:00 - 13:00 Uhr

Und an allen verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen in der Haller Innenstadt

Kontakt

05201 3162

Info@toensing.tv

05201 3193

Ihr Weg zu uns - Kommen Sie einfach vorbei!

Image

Unser Fachgeschäft befindet sich im verkehrsberuhigten Bereich der Bahnhofstraße zwischen Ronchin-Platz und dem Haller Rathaus I. Kostenlos parken können Sie z. B. hinter unserem Geschäft auf dem Gelände zwischen Marktkauf und Rathaus.

Bahnhofstraße 20 - 33790 Halle (Westf.)